Zurück zur Startseite

5/8erl in Ehr'n

Bitte schön

Dass dieses in Wien episch gepflegte Sudern und Sempern sehr gut mit Soul konveniert, ist dem Quintett 5/8erl in Ehr´n schnell klar geworden. Auf „Bitteschön!“, ihrem zweiten Opus“, übertragen sie ihre in beredte Lyrik gesetzten Befindlichkeiten perfekt in Richtung des amerikanischen Idioms. Gesungen wird aber im Wiener Dialekt. Die Texte sind mal unverwandt melancholisch, dann wieder von derbem „Hamur“. Besonders gut glückten die romantischen und resignativen Szenarien wie „G´spiast Di?“, „Stö jetzt kane Frogn“ und „Und jetzt zur späten Stund´“. Schöne Grooves der formidablen Gitarristin Miki Liebermann (alias Lili Marshall), trunkene Harmonien des wunderbaren Akkordeonisten Clemens Wenger und der salopp gespielte Kontrabass von Hanibal Scheutz prägen das preziöse Klangbild. Mit „Am Wörthersee“ und dem mit einem deliziösen E-Piano aufwartenden „Siaße Tschik“ beweist diese ungewöhnliche, weil aufs Schlagzeug verzichtende Kombo auch noch Humor. Der ist dergestalt, dass man keinesfalls die namensgebende Alkoholeinheit dafür benötigt.
Zum Shop

Tracklist

  • 01. Und wann I Atmosphäre bin
  • 02. Gspiast di
  • 03. Wunderschöner Mai
  • 04. Schneid die Melone an
  • 05. Am Wörthersee
  • 06. Wer is Wer
  • 07. Kniascheibn
  • 08. Siasse Tschik
  • 09. Heit tanzt die ganze Wöd
  • 10. Stö jetzt kane Frogn
  • 11. Und jetzt zur späten Stund

Alle Titel anzeigen »

5/8erl in Ehr'n - Hörbeispiel

Siasse Tschik

5/8erl in Ehr'n, gegründet im Sommer 2006. Anfänglich noch als "Wienerlied"-Band (v)erkannt, entfernten sie sich ab ihrer Debüt CD "Es muss was wunderbares sein" (VÖ Herbst 2008) immer weiter von diesem Attribut. Nach unzähligen Konzerten in Österreich, Deutschland und der Schweiz, die auf ihre erste Veröffentlichung folgten, schafften sie es mit ihrem 2ten Album "Bitteschön!" (erschienen auf ihrem hauseigen Label Viennese Soulfood Records im Frühjahr 2010) Kritiker, wie auch Publikum geichermassen zu euphorischen Luftsprüngen zu bewegen. Es gab kaum Zeitungen oder Radiosender, die nicht über sie berichteten.

5/8erl in Ehr'n - Video

In diesem Fall kann man Klaus Winninger nur zustimmen, der zu Recht in einer Ausgabe des NOW! Mitte 2010 über sie schrieb: "...und die wunderbaren Wienerlied-Soulisten 5/8erl in Ehr’n, die sich mit ihrem großartigen zweiten Album aktuell als eine der spannendsten und besten österreichischen Pop-Combos erweisen..." 5/8erl in Ehr'n sind frei von jedem benennbaren Genre und wollen es auch bleiben. Ihr drittes Album erscheint im Frühjahr 2012.

Lineup

Max Gaier: Gesang
Bobby Slivovsky: Gesang
Miki Liebermann: Gitarre
Hanibal Scheutz: Kontrabass
Clemens Wenger: Akkordeon

Zur Website von 5/8erl in Ehr'n

Galerie

Der Standard FM4