Zurück zur Startseite

Fatima Spar & The Freedom Fries

Trust

Diese fantasievolle und musikalische Grenzen hinter sich lassende Band entwickelte auf „Trust“ einen wahnwitzigen Sound der zu berühren versteht, sowohl auf politischer Sachverstandsebene wie auch auf der eher zwangslosen Gefühlsebene. „Trust“ ist Tanzmusik für politisch Fortgeschrittene, intelligente Musik ohne intellektuell und akademisch versaut zu wirken. Jazz harmoniert mit Folklore, Swing trifft auf Rock-Elemente und unterschiedliche Kulturen. Die Lieder aus dem Eigenanbau handeln u. a. davon, sein Leben zu leben, ohne sich dreinreden zu lassen, der Gesang von Sängerin Fatima schwankt dabei zwischen Sinnlichkeit und Traurigkeit, Übermut und Wagnis. Fatima Spar and The Freedom Fries sind zudem Goldgräber, die es verstehen in den Archiven der Musikgeschichte wahre Schätze zu bergen, zu entstauben und neu zu definieren. Symptomatisch dafür sind die drei Cover-Versionen, „Die Kleptomanin“ von Friedrich Hollaender (Fatima singt deutsch!), „Knock-Kneed Sal’“ von Lil Hardin Armstrong und „Travlin’ All Alone“ von James C. Johnson, einer Hommage an Billie Holiday. Ganz großes Kino.
Zum Shop

Tracklist

  • 01. Der Tueckebold
  • 02. Sarabande
  • 03. Trust
  • 04. The Good Way
  • 05. My Little Someone
  • 06. Biting Creepers
  • 07. Die Kleptomanin
  • 08. Knock-Kneed Sal'
  • 09. Rerun
  • 10. Overall
  • 11. Üç Atli
  • 12. Travelin' All Alone

Alle Titel anzeigen »

Fatima Spar & The Freedom Fries - Hörbeispiel

Biting Creepers

Fatima Spar and The Freedom Fries ist eine in Wien ansässige, 2004 gegründete Euro-Asiatische Indi-Jazzband mit einer austro-türkischen Sängerin, die Swing und musikalische Stile des Balkans integriert. Der Bandname „Freedom Fries“ stammt vom Euphemismus der French Fries, welche in den Staaten kurzfristig umbenannt wurden, nachdem sich Frankreich nicht an dem Irak-Feldzug beteiligen wollte.

Von New York’s Knitting Factory, Citadelle in Cairo, Barbican Hall in London bis zum Exit Festival in Serbien, ODER ZUM Rio Loco Festival in Toulouse, ist die Band in vielen renommierten europäischen Konzerthäusern, wie auch in namhaften Clubs und Festivals aufgetreten.

Einige ihrer bekannten Songs einschließlich ‘Egyptian Ella‘ oder ‚Istanbul darf nicht Wien werden’ finden sich auf ihrem Debut Album ‘Zirzop‘, welches melancholisch und politisch geladen ist. Ihr letztes Album ‚Trust’ birgt ein weiteres Spektrum an sozialkritischen Orginalen wie ‚Biting Creepers’, die Liebe und Küsse als bestes Gegenmittel zur Heuchelei schildert oder Freidrich Hollaender’s ‚Die Kleptomanin’.

Die wandelbare Sängerin und Songwriterin mit der unvergleichlichen Stimme schreibt vertraute und herausfordernde Texte in Englisch und Türkisch. Der Bandsound ist irgendwo zwischen dem federnden Swing der 30er Jahren und heutiger Musik anzusiedeln.

Lineup

Fatima Spar: vocals
Philipp Moosbrugger: bass
Erwin Schober: drums
Milos Todorovski: accordion
Florian Wagner: guitar
Alexander Wladigeroff: trumpet  
Andrej Prozorov: saxophone
Philip Yaeger: trombone

Zur Website von Fatima Spar & The Freedom Fries

Galerie

Der Standard FM4