Zurück zur Startseite

Texta

Grotesk

Unter dem Titel „grotesk“ veröffentlichen TEXTA brandneue Tracks die musikalisch wieder in verschiedene Stilrichtungen ausschweifen aber immer eindeutig im Hip Hop verwurzelt sind.
Zum Shop

Tracklist

  • 1 Grotesk Intro ft. Fiva
  • 2 Nicht Genug
  • 3 Oba Wie
  • 4 Die Dramaturgie der Ereignisse
  • 5 You´re Driving Me Wild
  • 6 Mein Baby
  • 7 Imma So
  • 8 Grotesk ft. Soprano & Average
  • 9 Ka Genie
  • 10 So ändserst du nichts
  • 11 Der Die Des
  • 12 Strange
  • 13 Heaven
  • 14 Wo?Hin! ft. Lylit

Alle Titel anzeigen »

Ja es ist wahr, es gibt viele HipHop Crews und zur genüge auch solche, die ihre Reime in deutscher Sprache verfassen. Es ist also demnach schwierig sich seinen Platz (in jeder Hinsicht) zu erkämpfen.

Folgendes wäre eine Möglichkeit: trotz 100%iger HipHop Zugehörigkeit (musikalischer wie kultureller Vorlieben nachgehend) trägt man in sich das sich aus Vergangenheit und Einstellungen ergebende Gewissen eines unnachgiebigen aber verantwortungsbewußten Zurschausteller seiner Persönlichkeit.

Nicht immer auf´s genaueste ausartikuliert (das wäre zu weitläufig, nervig und würde die Akteure in zur verzweifelnde treibende Umstände bringen), dafür aber immer mit Schmäh, Charme, Charisma und Überzeugung hingeknallt. Auf daß die Leute etwas zum denken haben.

Man macht es sich ja schließlich selber nicht immer leicht. Ob das die Massen danken/verstehen werden steht vorerst hinten an. Ist auch vordergründig hintergründig. Zum Ausdruck wird ein Flavor gebracht, der sich nicht darum kümmert, ob er jetzt irgendwelche aufokktruierten Erwartungen verschiedenster Seiten erfüllt - real ist es selbst!

Freilich kann man sagen daß Texta wie die meisten Rapkollegen vom HipHop-Output der Vereinigten Staaten geprägt wurde, daß man diese Erfahrungen mit der Materie aber stets in seinen eigenen, in Österreich verwurzelten Kontext setzt, der das ganze erst nachvollziehbar macht. Natürlich schätzt man auch viele HipHop-Crews aus dem nördlichen Nachbarland, mit denen man teilweise auch gut befreundet ist, doch läßt man sich davon lieber inspirieren (vom guten wie auch vom Wack Shit) als daß man den Canon (oder sonst einen) Kopierer einschalten würde.

Man ist eben wie man ist, halt anders drauf und macht seinen Mist. Immer in Liebe zum Rap, zur HipHop-Kultur, zum Sprachspiel, zum Kuckuck.. Da aber Selbstbeschreibung genauso stinkt wie Eigenlob, sagen wir´s halt einfach einmal so: Texta gehen den Weg des Korrekten, aber anders

Texta - Video

Nach Konzertreisen nach Nairobi/Kenia, Dakar/Senegal, Schweden, Kroatien, Deutschland und der Schweiz, sowie etlichen Auftritten in Österreich wird die Linzer Hip Hop-Formation TEXTA am 06.05.2011 ein neues Album releasen. Unter dem Titel „grotesk“ werden brandneue Tracks veröffentlicht die musikalisch wieder in verschiedene Stilrichtungen ausschweifen aber immer eindeutig im Hip Hop verwurzelt sind. Für die Produktion zeichnet sich (bis auf den Titeltrack „grotesk feat. Soprano, Average, der vom angesehenen deutschen Produzenten Dead Rabbit – u.a. Marteria, Peter Fox - kommt) wieder Flip (u.a. auch Produzent des letzten Fiva MC Albums und diverser weiterer Tracks für Artists aus Österreich und vom rund um den Erdball) verantwortlich. Das Cover wurde vom tollen Zeichner und Siebdruckspezialisten Michael Hacker (Atzgerei) designt.

Auch für Kollaborationen der Rapextraklasse ist gesorgt: z.B. einerseits mit dem französischem Nr.1 Mc Soprano und andererseits mit dem aufstrebenden Artist Average (von die AU, Average&Huckey), sowie Lylit, der wohl gefragtesten Sängerin aus Österreich.Thematisch dreht es sich diesmal um das Ausloten von sprachlichen Möglichkeiten, Schmäh, Storytelling und emotionalen Ausdifferenzierungen. Und: Eine eigene Auslegung von Tracks die „rocken“ - die somit in diesem Sinne textaüblich für eine dementsprechend exzessive Live-Darbietung ausgelegt sind.

Lineup

Philipp Kroll alias Flip: MC
Harald Renner alias Huckey: MC
Klaus Laimer alias Laima: MC
Martin Schlager alias Skero: MC
Daniel Reisinger alias DJ Dan: DJ

Zur Website von Texta

Galerie

Der Standard FM4